X

Did you know that your Internet Explorer is out of date?

To get the best possible experience using our site we recommend that you upgrade to a modern web browser. To download a newer web browser click on the Upgrade button.

Upgrade
Belzona-Reparaturlösungen mit Verbundwerkstoffen

Belzona-Reparaturlösungen mit
Verbundwerkstoffen

Der von Belzona entwickelte Reparaturverbundwerkstoff mit einem Feststoffanteil von 100 % kann geschwächte oder beschädigte Rohre, Behälter, Tanks und andere Anlagenteile reparieren.

Rohre, Behälter, Tanks und andere Anlagenteile sind innen und außen Erosion und Korrosion ausgesetzt. Hinzu kommen Umwelteinflüsse, die die Leistung und zuverlässige Funktion beeinträchtigen können. Dies führt oft zu dünnen Wänden oder sogar Löchern in den Wänden. Der kalt aufgetragene Verbundwerkstoff stärkt das Bauteil und stellt eine langfristige Lösung des Problems dar. Die Polymerlösung mit einem Feststoffanteil von 100 % benötigt keine hohen Temperaturen zur Verarbeitung. Der Auftrag erfolgt vor Ort, sodass teure Ausfallzeiten minimiert werden.

Belzona ist spezialisiert auf technische Verbundwerkstoffumwicklungen und Kaltverklebungssysteme sowohl für beschädigte als auch für neue Teile unterschiedlicher Größe und Komplexität. Wir haben die Lösung für folgende Probleme:

  • Äußere und innere Korrosion
  • Leckagen und Löcher in den Wänden
  • Alterung großer Metallkonstruktionen wie Decks, Tanks, Dächer und Böden
  • Beschädigte Behälter und Rohre mit komplexen Geometrien, beispielsweise Rohrbögen, T-Stücke und Flansche
  • Geschwächte Maschinenfundamente, die die Maschine stützen und die exakte Ausrichtung sicherstellen

Belzona bietet schon seit mehr als sechs Jahrzehnten Verbundwerkstofflösungen für verschiedene Branchen. Das Ergebnis der jahrelangen Forschung und Entwicklung und der Kundenrückmeldungen sind einzigartige und maßgeschneiderte Systeme, die eine Lösung sind, wenn:

  • Hohe Betriebstemperaturen und -drücke vorliegen
  • Aggressive Säuren und Basen gelagert oder verarbeitet werden
  • Der Untergrund feucht oder mit Öl oder sonstigen Materialien verschmutzt ist
  • Außen oder innen Erosion und Abrieb stattfinden

Reparatur von dünnen Wänden oder Löchern in den Wänden

Dünne Wände entstehen durch innere und äußere Erosion, Korrosion, Stöße, Abrieb oder mechanische Beschädigung. Dies ist ein häufiges Problem bei Rohren, Tanks, Motorgehäusen, Verschleißplatten und anderen Anlagenteilen. Wenn diese Probleme nicht rechtzeitig behoben werden, kann die volle Funktion des Teils nicht mehr gewährleistet werden und es besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass Menschen oder Umwelt zu Schaden kommen. Es ist wichtig, die geschwächten Teile schnell zu verstärken, um eine Ausfallzeit der Anlage zu minimieren. Die Kaltverklebesysteme von Belzona können beschädigte Anlagenteile reparieren und stärken. Dazu verwenden wir beispielsweise Dopplungen oder Rohrumwicklungen.

Für die Reparatur mittels Kaltverklebung verwenden wir kalt aushärtende Materialien wie Belzona 1111 (Super Metal), um Dopplungen über die beschädigten Stellen zu kleben. Diese Lösung weist eine hohe Druckbeständigkeit und eine ausgezeichnete Haftfestigkeit auf. Alternativ kann ein Flüssigprodukt, zum Beispiel Belzona 5811 (Immersion Grade) für das Verkleben von größeren Platten oder bei komplexen Geometrien verwendet werden. Auch dieses Verfahren verzichtet auf hohe Temperaturen und ist somit mit keinen hohen Risiken verbunden. Das Material kann ganz einfach hinter die Platte gespritzt werden, um diese schnell und dauerhaft zu verkleben.

Die Umwicklung mit Belzona-Verstärkungsbändern wird regelmäßig verwendet, um unkritische Niedrigdruckanlagen dauerhaft zu reparieren. Die Umwicklung von Rohren mit Belzona-Produkten kann vor Ort erfolgen; ein Spannungsarmglühen nach der Anwendung ist nicht erforderlich. Diese Reparaturen mit kalt aushärtenden Materialien sind außerdem meist in wenigen Stunden abgeschlossen.

Je nach Anwendungssituation können verschiedene Verbundwerkstoffe auf Epoxidharzbasis für die Umwicklung verwendet werden. Belzona 1111 (Super Metal) eignet sich für viele allgemeine Anwendungen. Je nach Größe der Reparaturfläche kann die Aushärtezeit mit Belzona 1121 (Super XL-Metal) verlängert bzw. mit Belzona 1212 verkürzt werden. Diese pastösen Materialien werden auf ein hochfestes Armierungsgewebe aufgetragen, die die reparierte Stelle verstärkt.

Löcher in den Wänden und Leckagen stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar, da potenziell gefährliche Lösungen austreten und eine Gefahr für die Personen und Geräte in unmittelbarer Nähe darstellen können. Undichte Rohre können außerdem zu einem Druckabfall in der Anlage führen und so den Wirkungsgrad des Prozesses verringern. Belzona-Systeme können die undichte Stelle sofort verschließen und abdichten, ohne dass die Anlage heruntergefahren werden muss.

Leckagen bei niedrigen Drücken können effizient mit Belzona 9611 (ES Metal) gestoppt werden. Dies ist ein schnell aushärtendes Epoxidharz in Form eines Sticks, das speziell zur Leckabdichtung im Betrieb geeignet ist. Anschließend wird die Stelle mit einem Belzona-Produkt umwickelt, um eine dauerhafte Reparatur zu erhalten.

Müssen undichte Stellen bei höheren Drücken repariert werden, müssen Druckausgleichsbleche beispielsweise mit Belzona 1212 angebracht werden. Nachdem das Belzona-Produkt ausgehärtet ist, kann die Druckausgleichsöffnung verschlossen werden, sodass die Leckage gestoppt wird.

Reparatur von sicherheitskritischen Drucksystemen

Wenn die Reparatur entsprechend ASME PCC-2 oder ISO 24817 ausgeführt werden muss, empfehlen wir Belzona SuperWrap II. Dieses Umwicklungssystem ist eines der stärksten Rohrumwicklungssysteme auf dem Markt und besitzt eine Zugscherfestigkeit, die sich während der Nutzungsdauer sogar erhöht.

Belzona SuperWrap II ist eine Alternative zum Schweißen mit minimaler Ausfallzeit. Dank der kalt aushärtenden Eigenschaften können korrosionsbeschädigte Komponenten innerhalb von 24 Stunden wieder verwendet werden. Das System besteht aus einem Harz mit einem Feststoffanteil von 100 %, einer Kohlenstoff-/Glasfaser-Armierungsfolie und einer Pressfolie. Es wird vor Ort an den Behältern und Rohren angebracht, die mit den verschiedensten Betriebstemperaturen- und drücken arbeiten.

Dank der Vielseitigkeit des Systems spielt die Geometrie der Rohre keine Rolle; das System lässt sich problemlos bei Bögen und T-Stücken anwenden und ist gegenüber einer Reihe von Chemikalien, Ölen und Prozessflüssigkeiten beständig. Die Nutzungsdauer des System ist länger als die erwartete Nutzungsdauer der Komponente, sodass Belzona SuperWrap II eine dauerhafte Reparaturlösung darstellt.

Lösungen für neue Komponenten

Belzona-Verbundwerkstoffe eignen sich nicht nur zur Reparatur, sondern besitzen auch besondere Vorteile für neue Konstruktionen. Nach der Aushärtung sind diese kalt aufgetragenen Systeme sehr langlebig und besitzen hervorragende physikalische Eigenschaften. Im Gegensatz zu Metallen korrodiert Belzona nicht und kann vielseitig eingesetzt werden.

Die Geräteinstallation kann mit Belzona-Produkten erleichtert werden, wenn Arbeiten bei hohen Temperaturen nicht zulässig bzw. unerwünscht sind. Mit einer Druckfestigkeit von bis zu 130,8 MPa, einer Haftzugfestigkeit von bis zu 22,3 MPa und einer Biegefestigkeit von bis zu 98,6 MPa können Ausrüstung, Rahmen und Stützen permanent sicher verklebt werden.

Belzona-Verbundwerkstofflösungen wurden für verschiedene Anwendungen eingesetzt:

  • Verkleben von Anlagenteilen auf Schiffsdecks und Offshore-Plattformen, zum Beispiel Winden, Aufnahmeblöcken und Kabelkanälen
  • Installation von Handlaufstützen an Tanks
  • Verkleben der Innenausstattung in Prozessbehältern mit hohen Temperaturen und Drücken
  • Verkleben von Rohrhalterungen zur Verhinderung der galvanischen Korrosion
  • Installation von Lagerbuchsen und Lagern, beispielsweise Steigrohr- und Ruderlager